Monthly Archives: November 2011

Porschefinanzierung

In der heutigen Zeit findet man wahrscheinlich viele Menschen, die von sich behaupten würden, gerne einen Porsche zu besitzen. Das Design, die Leistung, einfach viele Faktoren spielen dabei eine Rolle. Ein wichtiger Punkt ist dabei natürlich auch das Statussymbol des PKWs. Fährt man einen Porsche, so gilt man als reich und fühlt sich zugehörig zu der Oberschicht der Gesellschaft.

Ein wesentlicher Punkt der nahezu immer gegen den Kauf eines solchen Autos spricht ist der Preis. Zum einen hat der Porsche je nach Modell einen wahnsinnig hohen Anschaffungspreis. Auch ein gebrauchter Porschewagen verliert kaum an Wert, sodass man auch bei älteren Wägen keine großen Schnäppchen machen kann. Des Weiteren ist das Unterhalten eines derartigen Autos zusätzlich um Einiges teurer als bei einem gewöhnlichen PKW.

Dein Rennauto braucht immer das teuerste Benzin, außerdem ist der Kraftstoff-Verbrauch durch die hohe Leistung um einiges höher als bei einem normalen PKW. So zahlt man beim Tanken des Öfteren schon einmal das Doppelte, was man für ein normales Auto bezahlen würde. All dies sind Faktoren, warum es für einige Leute äußerst schwer ist, sich einen Porsche kaufen und vor allem unterhalten zu können.

Vor allem für junge Familien ist schwierig, so viel Geld auf die Seite zu bringen, dass genügend Geld für ein Auto, wie den Porsche übrig bleibt. Man braucht zwar keine Sicherheitsschuhe, so wie es bei anderen Rennwägen wie beispielweise dem Ferrari im Profibereich der Fall ist, aber in allen anderen Sparten kommt ein Porsche schon in die Nähe eines Rennwagens, sowohl preislich als auch qualitativ.

Will man sich jedoch den Traum vom eigenen Porsche in jedem Fall erfüllen, so muss man sich über die passende Finanzierung Gedanken machen. Vielleicht wäre eine Leasingvertrag eine gute Alternativlösung, wobei man dabei auch mit relativ hohen Leasingraten zu rechnen hat. Qualität hat eben ihren Preis.

Die beste Pflege für den eigenen Porsche

Um gut auszusehen, machen viele Frauen alles. Für die Frau heutzutage gehört das gute Aussehen zum Wohlfühlen einfach dazu. Es wurde statistisch sogar nachgewiesen, dass Frauen, die über ein schönes, gepflegtes Äußeres verfügen, ein höheres Selbstwertgefühl besitzen und weniger an Depressionen leiden. Um das Ziel der Schönheit zu erreichen, kann die Plastische Chirurgie in der heutigen Zeit schon mal nachhelfen.

Im ersten Moment fragt man sich vielleicht, was Schönheitsoperationen mit einer Porsche Website zu tun haben, jedoch werden die Gemeinsamkeiten gleich nähergebracht. Genauso wichtig, wie für eine Frau ihr Aussehen ist, ist für einen Mann ein gewissen Statussymbol. Dieses Statussymbol versuchen sich Männer oft durch den Kauf eines Autos zu verschaffen. Dabei kommt natürlich der Porsche in Frage, denn er gilt als König unter den Automobilen.

Frauen können hingegen bei diesem Thema oft nicht verstehen, warum Männer ihren Autos eine so enorme Bedeutung zukommen lassen. Denn nicht nur bei der Anschaffung und Ausstattung, sondern auch wenn es um die Pflege des Autos geht, wird Wert darauf gelegt, dass der Porsche nur das Beste bekommt. Jedoch sollte man beim Kauf eines Porsches wirklich gezielt darauf achten, dass er im Nachhinein die angemessene Pflege erhält. Somit wird der Wert des Autos konstant hoch gehalten.

Die Pflege des Autos fängt beispielsweise beim Waschen an. Besonders beim nicht- metallic Lack sollte man auch den Gebrauch einer Autowaschanlage verzichten. Obwohl die Waschanlagen in der heutigen Zeit sehr schonend waschen, können sich trotzdem kleine Kratzer im Lack bilden. Bei einem metallic Lack sieht man diese nicht, denn das Auto ist schließlich zusätzlich mit einem Klarlack versehen worden.

Anhand dieses Beispiels sieht man, wie unterschiedlich die Geschmäcker der Männer und Frauen sind beziehungsweise auf was bei den unterschiedlichen Geschlechtern wert gelegt wird. Das wichtigste ist jedoch, dass sich Mann und Frau weiterhin so gut verstehen, egal ob nun die Schönheit oder das Auto im Mittelpunkt steht.

Das richtige Webdesign für den Porscheverkauf

Das Internet gewinnt immer mehr an Einfluss. In früheren Zeiten hätte man sich wohl niemals träumen lassen, was man über das Internet alles machen kann und welche Möglichkeiten eine derartige Plattform öffnet. Die Einkaufszahlen in den Geschäften gehen hierbei immer mehr zurück, wobei die Bestellungen im Internet Tag für Tag ansteigen.

Zunächst waren es hauptsächlich technische Geräte wie der Computer, die über das Internet bestellt wurden, da man hierbei am meisten Geld sparen konnte und man wesentlich günstigere Angebote gefunden hat als im Laden. Mittlerweile werden jedoch allerlei Branchen bevorzugt über das Internet bestellt. Dies ist vor allem auch darauf zurückzuführen, dass es einen hohen Bequemlichkeitsfaktor hat, sich einfach vor den Bildschirm zu setzen und seine Einkäufe dort zu erledigen.

Die Automobilbranche ist hierbei auch keine Ausnahme. Immer mehr Autos werden über das Internet gekauft. Dabei handelt es sich sowohl um gebrauchte als auch neue PKWs. Immer mehr Käufer stellen sich online auf den Webseiten der Autohändler ihr Traumauto zusammen und bestellen es dann ebenfalls über das Internet. Abgeholt kann es dann im Werk werden.

Auch Gebrauchtwagen werden in der heutigen Zeit von den Händlern auf ihren Homepages veröffentlicht. Wichtiger in Bezug auf Gebrauchtwagen sine allerdings sogenannte Autoverkaufsplattformen, auf denen man ein Auto zum Verkauf anbieten kann. Auf diesen Plattformen inserieren sowohl Privatmänner als auch Autohändler.

Das wichtige für den Autoverkauf, insbesondere wenn es sich um einen so teuren Wagen wie einen Porsche handelt, ist das Webdesign. Firmen wie Webdesign Kassel haben sich darauf spezialisiert, Webseiten im Internet möglichst ansprechend zu gestalten. Wer also beim Verkauf seines Porsches den bestmöglichen Preis erzielen will, sollte sich professionelle Vermarktungshilfe bei derartigen Webdesign Firmen holen.

Gute HiFi-Anlagen sind unverzichtbar für jeden Wagen

Car HiFi

Car HiFi-Anlagen findet man, wie der Name schon sagt, in Fahrzeugen. Sie dienen der Unterhaltung und sind in vielen Ausführungen erhältlich. Auch in der „Tuning-Szene“ sind diese besonders beliebt, da man mit Ihnen nicht nur den Klang der Anlage deutlich verbessern kann, sondern auch in Sachen Design neue Akzente setzen kann. Dabei ist die Leistung des jeweiligen Modells hauptsächlich abhängig vom Preis. Man darf also keinen berauschenden Sound von billigen Car HiFi-Anlagen erwarten.

Die ersten Car HiFi-Anlagen entstanden mehrere Jahrzehnte nach der Erfindung des Autos und galten anfangs als Luxus, wurden jedoch im Laufe der Zeit auch für andere Bevölkerungsschichten erschwinglich. Auch heute unterliegt der Markt für Car HiFi-Anlagen noch einem ständigen Wandel. So erscheinen in unregelmäßigen Abständen neue Modelle, die die neuste Technologie dieser Branche enthalten.

Car HiFi-Anlagen bestehen meistens aus einer Anlage, wie Radio (so genannte „Head Unit“) o.ä. und mehreren Lautsprechern. Diese sind häufig im ganzen Porsche verteilt um einen möglichst gleichmäßigen Klang zu erzeugen. Bei vielen wird dafür der Kofferraum benutzt, da dieser am meisten Platz zur Verfügung stellt.

Beliebt sind hier auch die so genannten Subwoofer, die auch tiefe Töne im Bass Bereich spezialisiert sind. Diese größeren Boxen-Sets gehören aber in der Regel nicht zur Standard Ausstattung eines Autos, wodurch der Besitzer diese erst im Nachhinein aufrüsten kann.

Als Stromquelle wird das interne Bordnetz verwendet, auch wenn es hier bei hohen Leistungen zu Problemen kommen kann. Voraussetzung für den Einbau eines solchen Systems ist ein hohes Maß an handwerklichem Geschick oder ein Fachmann in der nächstliegenden Werkstatt.

Alles in Allem sind Car HiFi-Anlagen vor allem für diejenigen eine gute Alternative, die auf einen besonders guten und detailreichen Klang Wert legen. Auch der Wunsch nach einem gepflegten und gut aussehenden Porsche spielt hierbei eine Rolle. Für Gelegenheits-Hörer ist diese Art von Zubehör jedoch nicht zu empfehlen.

Copyright: Jürgen Effner – Fotolia