Ein Traum auf vier Rädern

Jeder von uns hat ihn irgendwann mal geträumt – den Traum vom eigenen Porsche. Sportlich, schnittig, elegant und für viele Understatement pur. Und tatsächlich: Das Design eines Porsche ist schon etwas ganz besonderes, bis ins kleinste Detail stimmt hier einfach alles. Kein Wunder, dass Porschefahrer jedes Teil an ihrem Wagen lieben; das Lenkrad ebenso wie die Ledersitze oder den Partikelfilter.

Porsche ist nicht nur Kult, sondern fast schon ein Mythos. Daran ändert auch die immer größer werdende Zahl hübscher kleiner Sportwagen gar nichts. Einmal Porsche, immer Porsche hört man häufig von Menschen, die schon einmal im Besitz eines solchen Schätzchens waren. Genau erklären kann die eigenen Faszination dagegen kaum jemand. Es ist wohl vielmehr ein Gefühl: Verliebt in einen Porsche.

Hält man sich spaßeshalber mal nur an die Fakten, überzeugt Porsche mit spielender Leichtigkeit. Denn die Wagen aus Zuffenhausen bei Stuttgart sind nicht nur ästhetisch und schnell, sondern gehören auch zu den sichersten Autos der Welt. So war Porsche 1991 der erste deutsche Hersteller, der all seine linksgelenkten Modelle serienmäßig mit Fahrer- und Beifahrer-Airbag ausstattete.

Darüber hinaus nimmt Porsche auch beim Thema Umweltschutz seit jeher eine Vorreiterrolle ein. Die Leistung steigern, den Verbrauch und die Schadstoffemissionen dabei aber senken, das ist hier das Motto. Ein gutes Beispiel für dessen überaus erfolgreiche Umsetzung ist der Cayenne Diesel: Mit seinem perfekt ausgeklügelten System aus Abgasrückführung, Oxidationskatalysator und Dieselpartikelfilter fährt man unschlagbar sauber und erfüllt sämtliche Abgasnormen der EU. Ein stinkender Diesel? Bei Porsche Fehlanzeige.

Wir träumen ihn also nicht umsonst, den großen Traum vom Porsche. Wachen wir dann irgendwann mal auf, stellt sich nur noch die Frage: Welches Modell darfs sein? Boxster oder Panamera, Cayman oder Cayenne? Oder doch lieber der klassische 911? Carrera, Targa oder Turbo? Schön sind sie alle, schnell und elegant sowieso. Für welchen würden Sie sich entscheiden?