Tag Archives: leidenschaft

Sucht nach Geschwindigkeit

Haben Sie mal einem Mann in die Augen geschaut, wenn er einen Porsche erblickt? Derselbe Blick stellt sich ein, wenn er an der Theke sitzt und sein Feierabendbier bestellt. Ob das was mit Testosteron zu tun hat? Kann schon sein. Zumindest ist der Effekt bei Frauen weitaus seltener anzutreffen.

Der männliche Trieb nach Geschwindigkeit, Freiheit und Rasanz ist eine Tatsache, die wohl kaum zu leugnen ist. Um das zu bestätigen, muss man nur einmal den Fernseher einschalten und sich die Werbekampagnen von führenden Zigaretten- oder Automobilherstellern anschauen. Werbung, die an den Mann gerichtet ist, zielt darauf ab, die Lust an Abenteuer und Unabhängigkeit zu wecken. So ist es doch der Sheriff, der cool durch die Prärie reitet oder der kecke Businessman, der lässig in seinen neuen Sportwagen steigt, um die Mädels an der Bushaltestelle zu beeindrucken.

Ja, man kann schon sagen, dass es im Naturell des Mannes liegt, diese Leidenschaften an den Tag zu legen. Wäre ja auch schlimm, wenn sich nicht nur die Frauen, sondern auch die Männer an den
Wühltischen in den Kaufhäusern zu schaffen machen würden. So hat jedes Geschlecht seinen eigenen Agitationsraum.

Die Frage, der nachgegangen werden soll, ist: Wann zeichnet sich der Wunsch nach Geschwindigkeit und Unabhängigkeit beim Mann ab? Dazu muss man nur einmal einen kleinen Jungen betrachten, wenn er das erste Mal auf sein Kettcar steigt. Der Glanz in den Augen ist für die Meisten, besonders die Mütter, unvergesslich. Fast so, als würde Weihnachten, Ostern und der Geburtstag auf einen Tag fallen.

Das Entzücken, welches die Mutter bei diesem Anblick zu empfinden vermag, schlägt aber schnell in Entsetzen um, wenn der kleine Ben-Moritz plötzlich mit seinem Tretfahrzeug den ganzen Berg hinuntersaust. Spätestens dann weiß man: Das Kind hat seine Leidenschaft für Geschwindigkeit entdeckt – und ist ab jetzt nicht mehr aufzuhalten. Das heißt jetzt im Umkehrschluss aber nicht, dass Mädchen keine Freude für das Kettcar aufbringen können. Auch ihnen bereitet es große Freude, mal die Puppen aus der Hand zu legen und sich auf sportliche Weise mit dem anderen Geschlecht messen zu können. Für den Autokauf später spielt das aber keine Rolle. Will nicht schließlich jeder einen Porsche fahren?

Durch Zufall vom Porsche-Fieber befallen

Wir haben Ihnen auf unserer Seite unter dem Beitrag „Als Kind bereits Porsche – Fan“ Menschen vorgestellt, die schon früh ihre Leidenschaft für Porsche – Wagen entdeckten. Nun möchten wir Ihnen jemanden vorstellen, bei dem das Porsche – Fieber sehr plötzlich ausgebrochen ist: Hannelore W. erzählt Ihnen nun ihre ganz persönliche Porsche – Lovestory.

„Ich mochte Autos schon immer, jedoch keine spezielle Marke. Je nachdem, welche Bedürfnisse ich und mein Mann gerade hatten, musste eben ein neuer Wagen her. Sei es, ein schicker Flitzer für die Stadt oder eben auch der typische Familien – Kombi. Damals gab es ja noch keinen Van, sonst hätten wir wahrscheinlich so einen gekauft, die sind ja schon sehr praktisch!

Meine Liebe zu Porsche kam jedoch ganz anders und recht spät zustande, zu diesem Zeitpunkt war ich bereits 51 Jahre alt: Mein Mann und ich wollten wieder zurück in die Stadt ziehen. Im Internet informierten wir uns darüber, wo man schicke Immobilien in Düsseldorf mieten könne. Wir haben schließlich auch einen kompetenten Makler gefunden, der uns sogleich ein paar verlockende Angebote machte. Wir vereinbarten Besichtigungstermine. Am Tag unseres ersten Treffens kam der Makler zu spät. Doch dies habe ich ihm sogleich verziehen, denn sein Auftritt war wirklich beeindruckend – er kam in einem äußerst schicken Wagen angefahren.

Fasziniert fragte ich meinen Mann, was das für eine Marke sei. Er meinte, Porsche.

Wahnsinn, dachte ich, warum fahren wir so einen Wagen nicht, jetzt, wo die Kinder aus dem Haus sind?? Der Makler erwies sich als äußerst fachkundig und an diesem Tag fanden wir auch unsere neue Wohnung, in der wir auch heute noch leben. Sie hat alles, was unser Herz begehrt. Ein Jahr später hatte ich meinen Mann überredet und wir kauften einen Porsche, nachdem wir uns einige Modelle angeschaut hatten. Ich sage Ihnen, wir sind schon viele Autos gefahren. Aber das… So ein tolles Fahrgefühl hatten wir noch nie!!“