Tag Archives: zuffenhausen

Porsche Jobs

Mitarbeiter des Automobilkonzerns Porsche wussten es schon immer: Porsche ist nach wie vor einer der beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland und zieht daher jährlich unzählige Akademiker an, die sich einen anspruchsvollen wie auch prestigeträchtigen Job erhoffen. Sei es in Zuffenhausen bei Stuttgart oder in Leipzig, fähige Ingenieure und Betriebswirtschaftler sind willkommen.

Auch im Bereich des E-Business sind fähige IT-Experten, die innovativ denken, erwünscht. Dabei möchten natürlich viele Akademiker eins, nämlich Referenzen sammeln und Karriere machen. Auch Praktikanten zieht das Unternehmen, das für schnell und luxuriöse Automobile steht, an und so können Sie einen wichtigen Grundstein legen, wenn Sie einen guten Eindruck hinterlassen. Denn besonders Arbeitgeber in der Automobilbranche bevorzugen bei der Einstellung von Mitarbeitern diejenigen, die in einem vorherigen Beschäftigungsverhältnis , sei es als Praktikant, Auszubildender oder Werkstudent, positiv aufgefallen sind.

So sind Sie auch als Ausbildungssuchende bei der Porsche AG an der richtigen Adresse. Der Automobilkonzern stellt jährlich mehrere Auszubildende in technischen wie auch kaufmännischen Lehren an, das Angebot reicht dabei vom Kfz-Mechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Innenausstatter bis hin zum Industriekaufmann. Dabei können Sie auch im Rahmen von Veranstaltungen auf so genannte Personalspezialisten antreffen, die gerne weiter beraten und die Zukunftsperspektiven nach einer Ausbildung bei Porsche erläutern.

Der Automobilkonzern selbst wirbt mit einer Firmenphilosophie, die besagt, dass die Mitarbeiter das wichtigste Potential für den Erfolg des Unternehmens darstellen und bildet, im Rahmen einer Beschäftigung bei Porsche, Mitarbeiter durch spezielle Schulungen wie auch im Einzelcoaching. Dabei stehe der faire Dialog und das respektvolle Miteinander an erster Stelle, so dass regelmäßig besprochen wird, was gut ist und was verbesserungsfähig. Im Rahmen der Nachwuchsförderung werden ausgewählte „Young Professionals“ ausgebildet, die später leitende Funktionen übernehmen sollen.

Ebenso gibt es die Möglichkeit, ein duales Studium in Baden-Württemberg zu absolvieren oder als Werkstudent während dem Studium an der Produktion mitzuarbeiten. Dieses umfangreiche Angebot der Mitwirkung wie auch Weiterbildung ist dabei sicherlich einer der Grundpfeiler des Erfolgs des weltbekannten Automobilherstellers. Porsche setzt auf die Kreativität und Zusammenarbeit der vielen Mitarbeiter, Innovationen werden gefördert und neue, ansprechende Ideen umgesetzt. „Made in Germany“ ist nach wie vor in und wenn Sie technisches Sachverständnis einbringen können sowie eine Prise geniale Kreativität und zudem noch Fremdsprachenkenntnisse, dann ist die Porsche AG der richtige Ansprechpartner.

Ein Traum auf vier Rädern

Jeder von uns hat ihn irgendwann mal geträumt – den Traum vom eigenen Porsche. Sportlich, schnittig, elegant und für viele Understatement pur. Und tatsächlich: Das Design eines Porsche ist schon etwas ganz besonderes, bis ins kleinste Detail stimmt hier einfach alles. Kein Wunder, dass Porschefahrer jedes Teil an ihrem Wagen lieben; das Lenkrad ebenso wie die Ledersitze oder den Partikelfilter.

Porsche ist nicht nur Kult, sondern fast schon ein Mythos. Daran ändert auch die immer größer werdende Zahl hübscher kleiner Sportwagen gar nichts. Einmal Porsche, immer Porsche hört man häufig von Menschen, die schon einmal im Besitz eines solchen Schätzchens waren. Genau erklären kann die eigenen Faszination dagegen kaum jemand. Es ist wohl vielmehr ein Gefühl: Verliebt in einen Porsche.

Hält man sich spaßeshalber mal nur an die Fakten, überzeugt Porsche mit spielender Leichtigkeit. Denn die Wagen aus Zuffenhausen bei Stuttgart sind nicht nur ästhetisch und schnell, sondern gehören auch zu den sichersten Autos der Welt. So war Porsche 1991 der erste deutsche Hersteller, der all seine linksgelenkten Modelle serienmäßig mit Fahrer- und Beifahrer-Airbag ausstattete.

Darüber hinaus nimmt Porsche auch beim Thema Umweltschutz seit jeher eine Vorreiterrolle ein. Die Leistung steigern, den Verbrauch und die Schadstoffemissionen dabei aber senken, das ist hier das Motto. Ein gutes Beispiel für dessen überaus erfolgreiche Umsetzung ist der Cayenne Diesel: Mit seinem perfekt ausgeklügelten System aus Abgasrückführung, Oxidationskatalysator und Dieselpartikelfilter fährt man unschlagbar sauber und erfüllt sämtliche Abgasnormen der EU. Ein stinkender Diesel? Bei Porsche Fehlanzeige.

Wir träumen ihn also nicht umsonst, den großen Traum vom Porsche. Wachen wir dann irgendwann mal auf, stellt sich nur noch die Frage: Welches Modell darfs sein? Boxster oder Panamera, Cayman oder Cayenne? Oder doch lieber der klassische 911? Carrera, Targa oder Turbo? Schön sind sie alle, schnell und elegant sowieso. Für welchen würden Sie sich entscheiden?